#15


20 Feb
20Feb


Efrat Stempler ist Dozentin für Bewegung im Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste. 

ICH SEHE meine Studierenden an, die frontal vor mir stehen. Das neue Konzept hat dazu geführt, dass ich meinen Unterricht auf frontal umgestellt habe, und jetzt stehe ich vorne, mit dem Gesicht zu ihnen auf Abstand von mindestens zwei Metern und zeige, was zu tun ist. Den Studierenden wurden Matten zugeteilt. In der ersten Hälfte des Unterrichts arbeiten sie auf diesen ‚Inseln‘. Danach wenn die Studierenden sich im Raum bewegen sollen, muss ich ganz sorgfältig darauf achten, dass sie sich immer im Abstand von mindestens 1,5 Meter zueinander befinden. 

In der letzten Woche habe ich angefangen mit dem Konzept von Abstand ganz bewusst und gezielt als Teil der Improvisation zu arbeiten.
Ich bin fasziniert, was daraus entsteht. Ein gezieltes Spiel und körperliche Kommunikation über Distanz kann sehr spannend sein. Auch wenn es etwas mühsam ist.

28. September 2020


Ich frage mich, wie wir die Schokolade teilen sollen. Ich habe sie für die Studierenden mitgebracht. Ich wollte sie ganz einfach verteilen. Als ich die Packung aufgemacht habe, habe ich gemerkt, dass es ein Problem gibt; ich darf die Schokolade ja nicht anfassen. Ich hatte erst einen Studierenden gebeten, dass er mir das Desinfektionsmittel holt, doch dann habe ich eine Lösung gefunden - ich habe die Schokolade mit dem Packungspapier zerdrückt und geteilt. Es sind diese banalen Taten, die wir völlig neue denken müssen.

30. September 2020


Ich sehe, wie schnell man die neuen Regeln auch immer wieder vergessen kann. Zum Bergfest am letzten Freitag habe ich Trauben und Chips mitgebracht. Wir haben die Tüte ganz normal aufgemacht uns alle haben immer wieder mit ihren Händen hineingefasst. In Nachhinein ist uns unser Fehler aufgefallen. 

Ich sehe die zwei Studentinnen, die ich gebeten habe, zusammen einen Text vorzulesen. Da das Blatt nicht übertragbar ist und der 1.5 Meter Abstand unbedingt eingehalten werden muss, haben sie eine sehr komische Komposition gefunden - die eine Studentin steht mit Abstand hinter der anderen sitzenden Studentin, die das Blatt hält. Wenn diese dran ist, muss sie sich über die sitzende Studentin bücken um lesen zu können, während die sitzende Studentin ihren Arm ausstreckt, das Blatt von sich wegschiebt und sich mit ihren Körper zur Seite bewegt.

07. Oktober 2020


ES




Header by Anna Shvets & geralt

30Dec
#1
31Dec
#2