Schule / Universität / Unterricht


Solinger Oberbürgermeister fordert Entscheidungsfreiheit bei Unterrichtsformaten

Der Oberbürgermeister der nordrhein-westfälischen Stadt Solingen, Kurzbach, fordert bei Unterrichtsformaten in Coronazeiten Entscheidungsfreiheit für Kommunen und Schulen. 25.11.2020

Mehr lesen  

Jetzt sprechen die Schüler: Das muss sich ändern, damit Corona-Unterricht endlich funktioniert

Statt gemeinsam Lernen im Klassenzimmer – Unterricht über die Webcam. Für Schülerinnen und Schüler hat sich der Schulalltag während der Corona-Krise komplett verändert. Teilweise werden Unterrichtsinhalte wegen Quarantänefällen immer noch digital vermittelt. Wenn die Schule plötzlich über den Laptop stattfindet, sind Probleme vorprogrammiert. 13.11.2020

Mehr lesen  

Videotagebuch: Uni im Homeoffice - Der Start ins digitale Wintersemester

Seit April 2020 berichten Thorolf und Leah im Campus-Videotagebuch von ihren Erfahrungen mit der Uni im Homeoffice. Zum Start des Wintersemesters hat sich wieder Einiges getan und die beiden Studierenden stehen vor neuen Herausforderungen: Wie kommt Leah an Literatur für ihre Hausarbeit, wie organisiert Thorolf das digitale Onboarding für Erstsemester? 20.10.2020

Mehr lesen  

Umfrage zur Coronakrise Viele Studierende sorgen sich um ihre berufliche Zukunft

Mehr Arbeitslose, mehr Firmenpleiten: Angesichts der wirtschaftlichen Lage infolge der Coronakrise bangen Studierende laut einer Studie um ihre berufliche Zukunft - und ändern deshalb ihre Pläne. 26.10.2020

Mehr lesen  

ABITUR IN CORONA-ZEITEN : "ICH BIN TRAURIG, SO VIELE SCHÖNE DINGE FALLEN AUS"

Was bedeutet es, im Corona-Jahr Abitur zu machen? Wie geht man damit um, wenn der Sommer des Lebens von einer Pandemie überschattet wird? Wir haben drei Schüler über Monate begleitet – das Tagebuch einer etwas anderen Reifeprüfung. 21.10.2020

Mehr lesen  

Corona nachgehakt: Wie ist die Lage an unseren Schulen?

Abstand in Schulen Note 5 - mangelhaft 10.10.2020

Mehr lesen  

Home Schooling: So schwierig ist es für Schüler in Quarantäne

Ein einziger positiver Coronatest an der Schule - die Folge: Über 50 Schüler*innen und sieben Lehrer*innen müssen in Quarantäne. Seitdem ist die Situation ganz anders: Das Lernen zu Hause klappt bei den Jugendlichen unterschiedlich gut. Und auch der Alltag der Schüler*innen, die weiterhin zur Schule gehen, ist ein anderer: Teilweise werden sie von fachfremden Lehrerkräften unterrichtet. Insgesamt sei der Unterricht vor Ort einfach effektiver. Die Schüler*innen würden besser lernen, wenn sie im Moment Fragen stellen können, sagt der Gymnasiallehrer Matthis Jacobi. 04.10.2020

Mehr lesen  

Schulen im Corona-Herbst : "Ein Teil der Klasse flötet im Blumenbeet"

Der Herbst stellt Schulen vor neue Herausforderungen. Wie sie mit Kälte, Maskenpflicht und Quarantäne umgehen – vier Lehrerinnen berichten. 18.10.2020

Mehr lesen  

"Digitales Singen funktioniert für mich nicht"

Die Jodellehrerin Ursula Scribano hofft, bald kein Hartz IV mehr beziehen zu müssen. 30.09.2020

Mehr lesen  

Die Pädagogin sorgt sich um ihr Institut und benachteiligte Schüler

Marieke Klein sorgt sich um ihr Institut für benachteiligte Schüler. Die Ausbildung wird staatlich nicht gefördert. In diesem Jahr gibt es nur die Hälfte der Anmeldungen. 16.09.2020

Mehr lesen  

Länderzeit: Rückkehr zum Normalbetrieb?

Schulunterricht nach der Sommerpause 19.08.2020

Mehr lesen  

Immer noch Homeschooling

Die Schulen versuchen, den Alltag im Klassenzimmer aufrechtzuerhalten. Doch was ist mit Schülerinnen und Schülern, die zur Risikogruppe gehören? Zwei Familien erzählen. 17.10.2020

Mehr lesen