Bea


Wie verändert Corona die Choreographie des Alltags?



Wie hat sich deine alltägliche Struktur verändert?

Ich mache alles langsamer, was gut ist. Ich schiebe jedoch Aufgaben vor mir her, da ich zurzeit nicht arbeite. Das Aufrechterhalten der Tagesstruktur gelingt jedoch noch immer einigermaßen, da ich einen Hund habe und meine Partnerin im Home Office arbeitet. So muss also für Essen, Einkauf, Wäsche usw. gesorgt werden, was meine Aufgabe ist.


Wie haben sich Corona und die damit einhergehenden Veränderungen auf deine Körperlichkeit ausgewirkt?

Ich muss mich inzwischen zum Sport zwingen, während ich anfangs noch erfreut war, jetzt soviel Zeit dafür zu haben. Ich schlafe schlechter.


Bewegst du dich durch Corona anders durch den Alltag? Wenn ja, wie?

Vorsichtiger, manchmal sogar ängstlich und ziemlich misstrauisch.


Was beobachtest du bei anderen Menschen an Bewegungsveränderungen

Gewichtszunahme oder Veränderungen in der Körperlichkeit?


Was fehlt dir körperlich durch Corona?

Nichts


Welche körperlichen Aktivitäten oder Handlungen, die seit Corona aus dem Alltag verschwunden sind, fehlen dir überhaupt nicht?


Fühlst du dich seit Ausbruch von Corona anderen Menschen näher oder ferner?

Ferner


Wann nimmst du andere Körper im Alltag als Bedrohung wahr?

Wenn sie mir zu nahe kommen, was bei mir 2 Meter sind.


Wann nimmst du deinen eigenen Körper als Bedrohung für andere wahr?

Nie. Ich halte Abstand und trage MNS. Aber ich versuche schon, besonders alten Menschen nicht nahezukommen.


Welche Elementaren Gewohnheiten haben sich für dich verändert und wie musst du umdenken?

Meine geschätzten Spaziergänge mit Freunden mit anschließender Einkehr im Café fehlen mir. Für den Winter sehe ich da kaum eine Möglichkeit


Was hat sich zwischenmenschlich/körperlich verändert?

Seltsamerweise mehr Zurückgezogenheit und weniger körperliche Nähe zur Partnerin. Umarmungen von Freunden lasse ich komplett weg. Händeschütteln mochte ich noch nie, ich bin froh, das nicht mehr zu müssen


Was hat sich für dich zwischenmenschlich/körperlich positiv verändert?

Mehr Ruhe und eine gewisse Langsamkeit hat sich bei Vielen eingestellt, das geht mit mehr Selbstbeobachtung einher.