12 Fragen


Wie verändert Corona die Choreographie des Alltags?


1. Wie hat sich deine alltägliche Struktur verändert?


2. Wie haben sich Corona und die damit einhergehenden Veränderungen auf deine   Körperlichkeit ausgewirkt?


3. Bewegst du dich durch Corona anders durch den Alltag? Wenn ja, wie?


4. Was beobachtest du bei anderen Menschen an Bewegungsveränderungen oder Veränderungen in der Körperlichkeit?


5. Was fehlt dir körperlich durch Corona?


6. Welche körperlichen Aktivitäten oder Handlungen, die seit Corona aus dem Alltag verschwunden sind, fehlen dir überhaupt nicht?


7. Fühlst du dich seit Ausbruch von Corona anderen Menschen näher oder ferner?


8. Wann nimmst du andere Körper im Alltag als Bedrohung wahr?


9. Wann nimmst du deinen eigenen Körper als Bedrohung für andere wahr?


10. Welche elementaren Gewohnheiten haben sich für dich verändert und wie musst du umdenken?


11. Was hat sich zwischenmenschlich/körperlich verändert?


12. Was hat sich für dich zwischenmenschlich/körperlich positiv verändert?


Den Interviewten stand es frei, die Fragen direkt, frei, vollständig oder selektiv, schriftlich, per Audio oder Video zu beantworten. Des Weiteren hatten alle Interviewten die freie Wahl, wieviel sie zu ihrer Person preisgeben mochten.