Illegale Prostitution trotz Corona


Zhana arbeitet auf dem Straßenstrich - auch in Zeiten von Corona. Sie braucht das Geld, hat kein Zuhause, keine Papiere. Und viele Männer suchen sie auf wie früher. Nur die Umstände sind härter. Weil Stundenhotels geschlossen sind, verlagert sich das Geschäft in dunkle Hauseingänge, Parks, auf öffentliche Toiletten. So verschwindet auch Zhana immer weiter im Dunkeln und keiner bekommt mit, wenn ihr etwas zustoßen sollte. Für STRG_F haben Güner und Jesco mit Zhana gedreht. Prostitution trotz Corona – wie läuft das?

Ein Film von Güner Balcı und Jesco Denzel 

07.04.2020