Das Theater nach der Coronakrise - Schauspieler und Regisseure spüren die Bruchstellen, die es schon vorher gab